logo

Artikel

Lesenswert

für alle Hundehalter

Falscher Hase

Anmerkungen zum Thema „Spielverhalten von Hunden und Menschen“
von Michael Grewe (erschienen im Deutschen Hundemagazin 12/2007)
© http://www.canis-kynos.de für weitere Hinweise und Informationen

Viel wird über Spiel geschrieben und geredet, und ich gehe davon aus, ohne Menschen und Hunde in ihrer Komplexität auf einer Ebene zu sehen, dass viele Faktoren des menschlichen Spielverhaltens auf das Spielverhalten von Hunden zu übertragen sind. Das ist meiner Meinung nach auch deshalb zulässig, weil ja der Mensch auf die Entwicklung seines Hundes einwirkt und das nicht zuletzt durch Spielen mit dem Welpen oder durch das, was der Hundehalter für Spiel hält.

Um Spielverhalten haben sich Wissenschaftler aus den Bereichen der Entwicklungspsychologie, der Pädagogik, der Verhaltensbiologie und der Soziologie Gedanken gemacht. Niemanden wird es überraschen, dass sich die unterschiedlichen Fachbereiche nicht in allem einig sind. Doch es gibt grundsätzliche Übereinstimmungen darin, Spielverhalten zu definieren, um somit zu beschreiben, was Spiel überhaupt für eine Funktion hat und wie Spiel aussehen kann. Auch was dabei mit und zwischen den Spielenden von außen unsichtbar geschieht...

weiterlesen

Du redest Körper und ich Sprache?

von Lisa Pinsdorf - www.hundebande-bonn.de

Hunde kommunizieren körpersprachlich. Klar, weiß man ja!

Nonverbale Hundeerziehung gibt es, und „hündisch“ als Fremdsprache. Der ambitionierte Hundehalter, so bekommt man den Eindruck, muss erst einmal ordentlich Vokabeln pauken, bevor er das nächste Mal mit seinem Hund ein Gespräch anfängt. Wie? Ein Gespräch? Das soll man doch gerade nicht, immer so viel reden, oder? Das versteht doch der Hund eh alles nicht und dann kann er auch gar nicht mehr unterscheiden, ob er gemeint ist, oder ob sein Mensch gerade übers Wetter lamentiert....

weiterlesen